Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Wetter e.V.

Archiv

Hier bitten wir Ihnen den Zugriff auf unserer komplettes Nachrichtenarchiv.

Langsdorfer Verträge - Ausstellungseröffnung war voller Erfolg

Die vom Hessischen Landesamt für Landesgeschichte erarbeitete Ausstellung zu den „Langsdorfer Verträgen“ stieß auf großes Interesse bei der Eröffnung in der Ehemaligen Synagoge Wetter am vergangenen Sonntag.

Vor vollem Haus konnte die Direktorin des Landesamtes, Prof. Dr. Ursula Braasch-Schwersmann, die Bedeutung des gut 750 Jahre alten Vertragswerkes für die Entstehung des Landes Hessen und die Neuordnung in Europa herausstellen.
Die im September 1263 auf freiem Feld in Langsdorf bei Lich geschlossenen Verträge zwischen dem Mainzer Erzbischof einerseits und Sophie von Brabant und Ihrem Sohn Heinrich auf der anderen Seite markieren einen Meilenstein in der Geschichte des Landes Hessen. Ausführlich wurden die Rechtsansprüche der erzbischöflichen wie nachmalig kurfürstlichen Seite dokumentiert und auf juristischem, nicht kriegerischem Wege der Ausgleich gesucht.

weiterlesen

„Wetter und seine Münzen“ Vortrag mit Prof. Dr. Ulrich Ritzerfeld - Sonntag, 23. März 2014, 17.00 Uhr

Sonntag, den 23. März 2014, 17.00 Uhr „Wetter und seine Münzen“. Vortrag mit Prof. Dr. Ulrich Ritzerfeld in der Ehem. Synagoge

Am Sonntag, den 23. März 2014 um 17.00 Uhr wird Prof. Dr. Ulrich Ritzerfeld vom Hessischen Landesamtes für geschichtliche Landeskunde in seinem Vortrag darstellen, welche Rolle die Langsdorfer Verträge für die Stadt Wetter  hatten.

weiterlesen

„Die Langsdorfer Verträge“ Ausstellungseröffnung - Sonntag, den 09. März 2014, 17.00 Uhr

Sonntag, den 09. März 2014, 17.00 Uhr „Die Langsdorfer Verträge“. Ausstellungseröffnung mit Prof. Dr. Ursula Braasch-Schwersmann

Am Sonntag, den 09. März 2014 um 17 Uhr findet eine Ausstellungseröffnung in der Ehem. Synagoge Wetter, An der Stadtmauer 29 statt. Gezeigt werden u. a. Faksimiles der historisch bedeutsamen sog. Langsdorfer Verträge. Die in Langsdorf bei Lich zwischen Sophie von Brabant und ihrem Sohn Heinrich sowie dem Mainzer Erzbischof Werner von Eppstein geschlossenen Verträge sind nicht nur bedeutsames Zeugnis für eine Einigung über wirtschaftliche Streitigkeiten auf juristischem, nicht kriegerischem Wege, sondern markieren auch  den ersten Schritt auf dem  Weg zu einem eigenständigen Fürstentum Hessen durch Loslösung von Thüringen. Gegenstand der Verträge waren u.a. die Jagdrechte im Burgwald.

weiterlesen

Jahreshauptversammlung des Trägervereins am 17. Februar 2014 um 19.00 Uhr

Jahreshauptversammlung in der Ehem. Synagoge

Am Montag, den 17. Februar 2014, 19.00 Uhr findet in der Ehem. Synagoge Wetter, An der Stadtmauer 29, die diesjährige Jahreshauptversammlung des Trägervereines statt, zu dem neben den Vereinsmitgliedern auch herzlich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind.

weiterlesen

Gedenkfeier 75 Jahre Progromnacht - 10. November 2013

Gedenkfeier 75 Jahre Progromnacht

weiterlesen