Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Wetter e.V.

Archiv

Beiträge nach Sven Kepper

Sonntag, 08. Juli 2018, 17.00 Uhr - Vortrag zum historischen Hintergrund der Ausgrenzung jüdischen Lebens in Wetter - Meine Stadt?

Am Sonntag, den 08. 07. 2018 findet um 17.00 Uhr in der Ehemaligen Synagoge Wetter, An der Stadtmauer 29, ein Vortrag von Prof. Dr. Annegret Wenz-Haubfeisch statt.

Frau Wenz-Haubfleisch vom Hessischen Staatsarchiv wird in ihrem Vortrag die historischen Zusammenhänge erläutern, die zunächst zu einer gewissen rechtlichen Gleichstellung jüdischer Mitbürger im 19. Jahrhundert geführt haben, dann aber in die schrittweise Verdängung, Ausgrenzung und schließlich gewaltsame Auslöschung jüdischen Lebens in unserer Stadt und Deutschland insgesamt gemündet haben.

Es werden somit die größeren historischen Hintergründe zu den Ereignissen beleuchtet, die im Theaterstück "Meine Stadt" zur Darstellung kommen, das Ende Juli und Anfang August in Wetter zur Aufführung kommen wird.

Nach dem Vortrag wird Gelegenheit sein, mit Frau Wenz-Haubfleisch eingehend über diese Zeit zu diskutieren.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

weiterlesen

Sonntag, 24. Juni 2018, 17.00 Uhr - Die Synagoge rockt und rollt - "BOOGIELICIOUS" im Herzen von Wetter

Am Sonntag den 24. Juni 2018, 17 Uhr wird es heiß hergehen in der Ehemaligen Synagoge Wetter, An der Stadtmauer 29. We are bringing Boogie to the 21st Century!  "BOOGIELICIOUS" wird zu einem ihrer heißbegehrten und mitreißenden Live-Konzerte Zwischenstation im Herzen von Wetter machen. Das deutsch-niederländische Duo ist international auf Tour und auch mit inzwischen über 6 Millionen YouTube-Clicks weltweit bekannt und beliebt.

Eeco Rijken Rapp (Piano und Gesang) startete mit der “Kunst der schwarzen und weißen Tasten” im Alter von 6. Sein heutiges Klavierspiel lässt an die legendären Pianoheroen der 40er Jahre erinnern und umfaßt Piano- Stile vom traditionellen Boogie Woogie, Blues bis zum Swing. Er zählt unbestritten zu den besten Boogie Woogie Pianisten in Europa.

David Herzel (Schlagzeug) ist seit vielen Jahren als Könner in Sachen Musik weltweit unterwegs und gewann vor einigen Jahren sogar den Kreativ-Preis Deutschlands. Er war auf Tour mit Formationen und Musikern wie Gottfried Böttger, Paul Kuhn, Abi Wallenstein,  Junior Watson,  Klaus Doldinger und vielen mehr.

weiterlesen

Sonntag, 27. Mai 2018, 17.00 Uhr - Vernissage zur Ausstellung von Leni Schellenberg-de Kreij "Menschen und Landschaften im Marburger Land"

Der Trägerverein ist sehr froh und dankbar, dass die erste Ausstellung des Jahres gleich etwas ganz Besonderes zu werden verspricht: Leni Schellenberg-de Kreij wird einen Querschnitt durch ihr reiches Œuvre präsentieren. Sie zeigt "Menschen und Landschaften im Marburger Land". Die wunderschön colorierten Auquarelle der gebürtigen Niederländerin sind weit über die Grenzen des Landkreises hinaus sehr bekannt und geschätzt. Mit ihrer einfühlsamen Darstellung vor allem von Frauen in Tracht, die die seit den 70er Jahren in Treisbach lebende Künstlerin geschaffen hat, hält sie eine ganze, immer mehr im Schwinden befindliche Welt in Erinnerung.

Die Vernissage zur Ausstellung findet statt am Sonntag, den 27. Mai 2018 ab 17.00 Uhr.  Für Erfrischungen ist gesorgt. Im Anschluss wird die Ausstellung an den beiden folgenden Wochenenden jeweils Samstag und Sonntag von 15.00 - 17.00 Uhr zu sehen sein. Der Trägerverein lädt alle Interessierten sehr herzlich ein.

weiterlesen

Fahrt zur Ausstellung „Jüdische Lebenswelten in und um Marburg“ am Freitag, den 20. April 2018

Abfahrt Wetter: Markplatz 16:30,
Treffen Staatsarchiv Marburg, Friedrichsplatz: 17 Uhr

Im Jahr 2018 jährt sich die sog. Pogromnacht, der viele Synagogen in Deutschland zum Opfer gefallen sind und die symbolhaft den Beginn der systematischen Vernichtung und Vertreibung von Juden markiert hat, zum 80. Mal. Die Stadt Wetter gedenkt dieser grausamen Zeit durch eine Theateraufführung im Sommer diesen Jahres. Das von Bruno Hess geschriebene und inszenierte Stück „Meine Stadt!?“ wird die Situation in Wetter in den Jahren 1932 bis 1942 szenisch darstellen und so die sich immer verschlimmernden Lebensuzmstände der Wetteraner Juden erfahrbar machen.

Der Trägerverein bietet flankierend dazu eine kleine Informations- und Vortragsreihe an, die die geschichtlichen Zusammenhänge und Hintergründe vom Mittelalter bis in die heutige Zeit erhellen soll. Den Auftakt dazu bietet eine gemeinsame Fahrt zur Ausstellung „Jüdische Lebenswelten in und um Marburg“, die im Moment im Hessischen Staatsarchiv Marburg stattfindet. Die Kuratorin der Ausstellung wird uns persönlich führen.

weiterlesen

Gedenkfeier 79 Jahre Pogromnacht - 10. November 2017. Mit szenischer Darstellung der Ereignisse am 10. November 1938 (Text und Inszenierung: Brunhilde Hess)

Wie in jedem Jahr bietet der Träger- u. Förderverein ehem. Synagoge Wetter e.V. eine Gedenkfeier anlässlich der Verwüstung der Synagoge an. Sie findet statt am Freitag, den 10. November 2017, 19 Uhr, Ehem. Synagoge, An der Stadtmauer 29.

Die Veranstaltung wird aus dem eigentlichen Gedenkakt an die jüdischen Mitbürger Wetters bestehen, die vor den Gräueln der Nazi-Diktatur fliehen mussten oder ihr zum Opfer gefallen sind. Schülerinnen und Schüler der Wollenbergschule werden diesen Teil des Erinnerns mitgestalten. Die Zeremonie ist eingebettet in eine Szenische Darstellung über die Ereignisse am 10. November 1938, die Brunhilde Hess geschrieben und inszeniert hat. In ihr wird der unverstellbare Hass spürbar, der zur Verwüstung des Gebäudes und letztlich zur Vertreibung unserer jüdischen Mitbürger geführt hat. Bitte beachten Sie, dass bei dieser Aufführung kurzzeitig auch Stroboskop-Licht eingesetzt wird.

weiterlesen