Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Wetter e.V.

Archiv

Hier bitten wir Ihnen den Zugriff auf unserer komplettes Nachrichtenarchiv.

Sonntag, 14. April 2019, 17:00 Uhr – Wunderbare Stimmen in der Ehem. Synagoge Wetter

Wunderbare Stimmen in der Ehem. Synagoge

Am Sonntag, den 14. April 2019, 17.00 Uhr wird die ehem. Synagoge Wetter, An der Stadtmauer 29, mit "Vozes do mundo – Stimmen der Welt" erfüllt.

Zu uns kommt das Quintett "Quintethno", das von dem deutsch-brasilianischen Komponisten und Chorleiter Jean Kleeb gegründet wurde.

read more

Jahresprogramm 2019

Hier können Sie unser Jahresprogramm als PDF auf Ihrem Rechner zu Hause herunterladen.

read more

Sonntag, 24. März 2019, 17:00 Uhr – Autorenlesung von Alexandra Friedmann »Sterben für Anfänger«

-

read more

Samstag, 16. März 2019, 19.00 Uhr - Sherlock Holmes & Dr. Watson ermitteln in der Ehemaligen Synagoge Wetter

Das gefleckte Band nach der Kriminalgeschichte von A. C. Doyle

Am Samstag, den 16. März 2019, 19.00 Uhr wird es spannend und gefährlich: Die Hörtheatrale ist mit ihrer einzigartigen und fesselnden Theaterproduktion zu Gast in der Ehem. Synagoge.

Mit Pfeife, prasselndem Kaminfeuer, Tee und seinem treuen Freund Dr. Watson versucht Sherlock Holmes Licht ins Dunkel zu bringen. Holmes und Watson ermitteln im Auftrag von Helen Stoner, um den rätselhaften Tod ihrer Schwester aufzuklären und sie selbst vor drohender Gefahr zu bewahren. „Das gefleckte Band", waren die letzten Worte der sterbenden Schwester. In ihrer Hand fand man ein abgebranntes Streichholz. In den Nächten vor ihrem Tod hatte die junge Frau oft ein leises Pfeifen gehört - genau dieses unheimliche Geräusch raubt jetzt auch Helen Stoner den Schlaf. Unheimliche Dinge gehen vor auf dem alten Landgut Stoke Moran. Holmes und Watson müssen sich selbst in höchste Lebensgefahr begeben, um das Rätsel zu lösen.

Hinter der Hörtheatrale, 2009 vom Schauspieler und Sprecher Daniel Sempf in Marburg gegründet, verbergen sich drei Schauspieler, die ganz auf die Kraft der Stimme vertrauen. Hinzu kommen Notenpulte, Mikrophone, Textbücher, Kostüme und Masken sowie aufwendiges Bühnenlicht. Durch eine komplexe Sound-Installation, entsteht ein realistisches Klangbild, als ob der Zuhörer direkt im Geschehen sitzt. Sound, den man fühlen kann!

read more

Sonntag, 27. Januar 2019, 18.30 Uhr - Großes Kino in der Ehemaligen Synagoge

Wir begrüßen Sie herzlich im neuen Jahr und hoffen, dass wir für Sie ein attraktives Programm zusammengestellt haben und wir uns bei der einen oder anderen Veranstaltung sehen können.

Gleich zu Beginn im Januar wird es wieder großes Kino in der Synagoge geben. Am Sonntag, den 27. Januar 2019, 18:30 Uhr zeigen wir den Film "Kaddisch für einen Freund".

Dieser deutsche Spielfilm aus dem Jahre 2012 spielt in Berlin-Kreuzberg und erzählt die Geschichte vom palästinensischen Jungen Ali und dem gealterten Juden Alexander, die im selben Haus wohnen. Als Ali bemerkt, dass Alexander Jude ist, erzählt er es seinem Vater, der voller Hass auf die Juden ist, weil er aus einem palästinensischen Flüchtlingsheim nach Deutschland fliehen konnte. Auch die Freunde Alis sind voller Hass und stiften ihn an, Alexanders Wohnung zu verwüsten, was dieser schließlich tut. Alexander überrascht sie und kann Ali identifizieren. Er erstattet Anzeige bei der Polizei. Das drohende Strafverfahren könnte für seine Familie die Abschiebung aus Deutschland bedeuten. Der Mutter von Ali gelingt es, die Sache vor dem Vater geheim zu halten und Alexander davon zu überzeugen, ihrem Sohn eine zweite Chance zu geben: Ali muss seine Ferien opfern und die Wohnung renovieren.

read more