Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Wetter e.V.

Mittwoch, 10. November 2021, „Wetters Herz leuchtet“ 2.0

Am 10. November 1938 wurde die ehemalige Synagoge in Wetter im Schutz der Dunkelheit verwüstet, Fenster und Türen eingeschlagen und ihre Inneneinrichtung mit dem Tora-Schrein vollständig zerstört. Am 10. November diesen Jahres wollen wir der Menschen jüdischen Glaubens gedenken, die diese Verwüstung mit eigenen Augen sehen mussten zu Opfern dieses Gewaltausbruches wurden. Wer die nötigen Mittel hatte, musste fliehen und konnte nach Palästina oder Amerika auswandern. Viele hatten diese Möglichkeit nicht, wurden aus ihren Wohnungen getrieben, in die Konzentrationslager deportiert und starben dort an Entkräftung oder in den Gaskammern.

Um dieser dunklen Zeit in unserer Geschichte zu gedenken, wird am 10. November 2021 in der Zeit zwischen Einbruch der Dunkelheit und ca. 20:30 mitten im Herzen von Wetter erstrahlen als sichtbares Zeichen dafür, dass Jüdinnen und Juden hier in Wetter gelebt haben. Sie mahnen uns, heute Sorge dafür zu tragen, dass gewaltsame Ausbrüche von Hass und Gewalt gegen andere Menschen aufgrund ihrer Religion, ihrer Herkunft, ihrer Lebensführung oder Ansichten nicht stattfinden darf und wo sie stattfinden gerichtlich verfolgt und bestraft werden müssen.

Der Trägerverein wird daher wie im letzten Jahr die Gedenkfeier durch ein Lichtkonzept am und im Gebäude unterstützen, so dass alle Interessierten in der genannten Zeit individuell zur Synagoge gehen und dort der Menschen gedenken können, die nicht mehr unter uns leben. Um 18 Uhr werden Schülerinnen und Schüler von den Stufen vor der Synagoge die Namen dieser Menschen verlesen. Im Anschluss kann man in kleinen Gruppen in den Innenraum der Synagoge gehen und dort eine Kerze zum Gedenken entzünden. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung nach dem 3G-Konzept erfolgt, das bedeutet, dass nur genesene, geimpfte oder getestete Personen in den Innenraum mit Maske eintreten können.

Currently unrated