Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Wetter e.V.

Welcome!

  • „Legenden und Realitäten im Klartext“: Elisabeth von Thüringen und Konrad von Marburg

    Theaterverein und Geschichtsverein Wetter laden ein zu

    „Legenden und Realitäten im Klartext“: Elisabeth von Thüringen und Konrad von Marburg

    am Freitag, den 01. Juli um 18.00 Uhr in der Ehem. Synagoge Wetter

    Mitglieder des Theatervereins, des Geschichtsverein und ein Führer der Elisabethkirche spielen, erläutern und kommentieren die historischen Umstände um Elisabeth von Thüringen und Konrad von Marburg. Wie kam es, dass Konrad von Marburg zum Beichtvater und Zuchtmeister Elisabeths wurde? Warum kam Elisabeth ohne ihre Kinder nach Marburg? Welche Rolle spielten Macht und Gewalt? Wie war das mit der Inquisition?

    Anlass für die Veranstaltung ist das Sommerstück des Theatervereins „Lutrudis oder das Weistum von Wetter“, in dem beide Berühmtheiten des  beginnenden 13. Jahrhunderts eine Rolle spielen. „Legenden und Realitäten im Klartext“ bauen dem Zuschauer ein einleuchtendes, vielleicht auch kritisches historisches Verständnis für das frühe Mittelalter auf.

    mehr
  • Chormusik vom Feinsten in der ehem. Synagoge: Wirsing Querbeet

    Am Sonntag, den 19. Juni 2016, 17.00 Uhr wird in der Ehem. Synagoge Wetter, An der Stadmauer 29, mit ihrer fantastischen Akustik Chormusik vom Feinsten erklingen.

    Zu Gast ist der bekannte Chor „Wirsing Querbeet“, der in gewohnt schwungvoller und stimmgewaltiger Art und Weise Popularmusik aus alten und neuen Zeiten zu Gehör bringen wird. Getreu dem Chornamen, wird eine Mischung von bekannten und beschwingten Melodien aus Renaissance und Moderne zu Gehör gebracht.

    Seit 2013 befindet sich der bereits seit 15 Jahren bestehende Chor unter neuem Dirigat: Der an der Dresdener Musikhochschule ausgebildete Dirigent, Chorleiter und Korrepetitor Michael Muche hat bereits bei mehreren erfolgreichen Konzerten den Chor begleitet und sein Publikum begeistert.

    mehr
  • ÜBERSCHREITUNGEN – Eröffnung der Ausstellung mit Werken von Traute Boerma, Andrea Demes und Birgit Schäfer–Biver

    Am Samstag, den 21. Mai 2016 wird um 17.00 Uhr in der Ehem. Synagoge Wetter, An der Stadtmauer 29, die Gemeinschaftsausstellung von Traute Boerma, Andrea Demes und Birgit Schäfer-Biver eröffnet.

    Die Künstlerinnen sowie der Träger- und Förderverein laden herzlich zur Vernissage ein.

    Bei den drei Malerinnen handelt es sich um die erfahrene bildende Künstlerin Birgit Schäfer-Biver, die zunächst Kunst studierte. In ihrem Atelier empfängt sie nun wöchentlich Schüler. Andres Demes arbeitet bereits seit  über 10 Jahren mit Schäfer-Biver zusammen. Erst seit knapp zwei Jahren ist auch Traute Boerma dazu gestoßen, die sich nach langer Beschäftigung mit Seidenmalerei ein neues Betätigungsfeld gesucht hat. In der von Schäfer-Biver gelehrten Technik mit Spachtel und Tempera-Farbe finden die Malerinnen eine reizvolle Herausforderung: das Material zwingt zu größerer Abstraktion als andere Techniken. Zudem entstehen die Bilder, indem auch ganz andere Materialien eingearbeitet werden. Boerma arbeitet derzeit beispielsweise mit Erde, Kohle und Sand, aber auch Rost und Patina. Es entstehen so Bilder von großer Tiefe, deren haptische Oberfläche das Auge des Betrachters reizt.

    mehr

We are glad you found our website and hope we can give you some informations.

Best regards,

Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Wetter